Zwischenstand vor dem Schleifen

Kurz vor dem Schleifen ist es Zeit für einen kurzen Statusbericht in Form einiger Bilder des Bootes.

Es werden die letzten Bilder im jetzigen Zustand sein, nach dem Schleifen und Lackieren wird es sich optisch (hoffentlich) deutlich besser zeigen.

Über einige Dinge wie z.B. das Ausspachteln der Scheuerleiste oder das Abkratzen des Antirutsch-Belags habe ich bereits berichtet, diese lagen aber zeitlich hinter den hier gezeigten Fotos und sind somit noch nicht erkennbar.

IMG_8732
Zum Schutz der anderen Boote vor dem Schleifstaub ist eine Seite mit Planen abgehängt.
IMG_8690
Die Backbord-Seite mit der Mahagoni-Zierleiste, auch diese wird später lackiert werden.
IMG_8700
Alle Beschläge am Heck sind entfernt.

 

IMG_8713
Auf dem Kajütdach habe ich eine Platte zur Masthalterung entfernt.

IMG_8716

IMG_8718
Die Klampe auf dem Bug habe ich nicht entfernt, da sie unterhalb mit einer dicken GFK-Schicht nachträglich befestigt wurde.
IMG_8724
Ein Blick vom Bug auf das Kajütdach.
IMG_8740
Der Antrieb wurde abgekratzt und wird auch neu lackiert.
IMG_8747
Ein Blick auf das Heck.

 

 

6 Kommentare

  1. Na da hast Du ja eine Menge geschafft . Das Schleifen ist sicher nochmal anstrengend, aber wenn erstmal der Lack drauf ist, sieht man, dass sich die Arbeit gelohnt hat.
    Geht’s denn diese Saison noch ins Wasser ?

    Beste Grüße , Micha

  2. Guten Morgen,
    ich habe durch Zufall diesen Blog entdeckt.
    Bin nämlich durch Zufall an genau dem gleichen Projekt dran.
    Dank deines Blogs ist mir aufgefallen dass ich das gleiche Boot wie du habe.
    Hatte vor dieses Jahr eigentlich nur das Deck neu zu streichen, nach dem anschleifen ist mir aufgefallen dass das Holz untendrunter stellenweise angegammelt war.
    Im Endeffekt ist es dann altes Holz raus neues Holz rein laminieren….
    Meine Scheiben habe ich noch nicht herausgeschnitten wollte erst einen neuen Gummi haben hast du eventuell ein genaues Foto von den ursprünglichen Scheibengummis?
    Weißt du welches Holz für die ursprünglichen Applikationen auf dem Deck und am Fensterrahmen verbaut wurde?
    Viele Grüße aus Fürth
    Thomas vom 1. WSC

    • Hallo Thomas, danke für Deine Nachricht und ich wünsche Dir viel Glück mit Deiner Coronet. Zu Deinen Fragen: Ich habe noch die alten Gummis und werde Dir alsbald Fotos zusenden. Ich habe diese aber leider noch nicht neu zu kaufen finden können. Evtl. werde ich mir dort etwas anderes überlegen müssen. Könntest Du mir evtl. Fotos von Deinen Schiebefenstern Steuer- und Backbord zusenden? Mir geht es darum, wie dort die Gummis angebracht sind und wie sie zur Scheibe stehen (ist z.B. das Fenster im geschlossenen Zustand vor oder hinter dem Gummi, etc.). Das wäre toll und würde mir sehr weiterhelfen. Das Holz ist Mahagoni, hat mir jedenfalls mal ein Tischler gesagt … Danke und Gruß Sönke

  3. Hallo Sönke
    hallo Thomas,

    gut zu lesen, dass es noch weitere Coronet-Restaurateure gibt. Auch ich habe sein 2014 eine Coronet Explorer aus 1964. Zunächst dachte ich, ich komme mit einigen wenigen Innenausbauten zum Ziel. Je tiefer ich eintauchte fand ich nur noch faules Holz. Jetzt wird es ein 2/3 Neubau. Grund für das Desaster waren defekte Fensterdichtungen, bzw. das darüber geschmierte Silicon o.ä. – ich überlege mit ernsthaft, ob ich wieder Schiebe- und Schwingfenster einbaue. Dennoch würde ich mich über Infos zu den Gummis freuen. Ich habe bisher keine gefunden.

    An Thomas: Du schreibst aus Fürth – Fürth Mittelfranken?

    Bin gespannt, wie es bei Euch weiter geht. Im Januar werde ich anfangen den Rumpf zu entfernen. Die inneren formgebenden Stringer und Spanten sind schon erneuert.
    Weiterhin allen viel Spaß.
    Grüße aus Franken
    Jürgen

  4. Hallo zusammen,

    Ich restauriere auch gerade eine Coronet 27 BJ 64. Dachte auch zuerst es wären nur Kleinigkeiten zu erledigen, aber das Boot hat sich mehr oder weniger als Ruine entpuppt. Musste mittlerweile auch den Großteil vom Deck entfernen usw.
    Deine Berichte hier sind aber der Hammer, geben Mut und man kann einiges erfahren und nachsehen.

    Vielleicht hat jemand Lust mal Bilder aus zu tauschen um mehr Erfahrung zu sammeln.

    LG Markus

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*