Scheuerleiste erneuern Teil I

Die Scheuerleiste muss runter. Sie ist an etlichen Stellen gebrochen, nicht mehr sehr ansehnlich und die Verschraubungen halten nicht mehr. Dies ist der erste Teil einer kleinen Serie zur Erneuerung der Scheuerleiste. Zum zweiten Teil geht es hier.

Eine richtige Knautschzone hat die alte Leiste auch nicht, im Grunde ist es nur eine lange Hartplastik-Schiene. Ich habe mich entschlossen, sie komplett zu entfernen und durch eine moderne Scheuerleiste zu ersetzen.

IMG_0851
Die alte Scheuerleiste – unansehnlich und nicht mehr gut befestigt.

Ich fing zunächst an, die Schrauben zu lösen. Die Schraubenköpfe brachen aber fast immer sofort ab oder der Schraubendreher fand keinen halt. Je länger die Aktion dauerte, umso brachialer ging ich zu Werke. Am Ende habe ich alles mit roher Gewalt abgerissen, die meisten Schrauben ließen sich mit etwas Hebelkraft problemlos herausziehen.

IMG_0942
Die alte Leiste war nur einfach verschraubt …
IMG_0943
… ohne Verklebung oder Abdichtung.

Aber es gab noch größere Probleme: Im Heck des Bootes war die Scheuerleiste wie schon erwähnt nur mit einfachen Schrauben befestigt, keine Klebungen oder Dichtungen waren mehr erkennbar. Im vorderen Bereich unterhalb des Bugkorbs jedoch, war die Leiste fast vollständig mit dem Boot verklebt und beim Abreißen löste sich die GFK-Matte darunter, so dass man an diesen Stellen direkt auf Holz traf.

IMG_0945
Ein paar Glasfasern sind noch zu erkennen – die unterste Matte hat sich gelöst. Die losen Teile habe ich alle entfernt.
IMG_0944
Der gesamt vordere Teil an der Scheuerkante muss (vermutlich mit Glasfaserspachtel) erneuert werden.

Die Lösung dieses Problems wird vermutlich das Auflaminieren einer GFK-Matte oder die Verspachtelung mit Glasfaser-Spachtel sein, aber darum kümmere ich mich später, wenn das Boot vollständig abgeschliffen ist.

Das Ergebnis ist jetzt also folgendes:

  • Die Scheuerleiste ist komplett entfernt.
  • Es gibt viele Löcher von den alten Verschraubungen, die wieder verspachtelt werden müssen.
  • Die oberste GFK-Matte ist an einigen Stellen abgeplatzt und muss erneuert werden.

Ich werde den Bereich erst mal abschleifen und dann ruhen lassen, es geht dort erst weiter, wenn das Überwasserschiff lackiert wurde.

 

 

 

 

 

3 Trackbacks / Pingbacks

  1. Scheuerleiste erneuern Teil II - Flächen mit Glasfaserspachtel ausgeglichen - schleifahrer.de
  2. Scheuerleiste erneuern Teil III - Flächen mit Epoxy-Spachtel begradigt - schleifahrer.de
  3. Scheuerleiste erneuern Teil IV - Endmontage - schleifahrer.de

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*